Startseite

Geschicklichkeitsübungen ohne Geräte!

26. 08. 2022

Die nächste Geschicklichkeitsübung, welche ich euch vorstellen möchte, sind die so genannten Fingerspiele.🖐🏼 Bei den Fingerspielen geht es darum, die Kommunikation beider Gehirnhälften zu fördern und neue Verknüpfungen der Synapsen zu erzielen, indem komplexe Bewegungsabläufe mit den Fingern geübt werden. Ihr werdet feststellen, dass die Übungen am Anfang viel Konzentration fordern und nur langsam ausgeführt werden können. Mit etwas Übungen läuft es dann jedoch wie von selbst.🧠 Der Vorteil an den Fingerspielen ist, dass sie weder Ort noch Zeitgebunden sind. Wann immer ihr euch danach fühlt, könnt Ihr diese Übungen ausprobieren und recht schnell Erfolgserlebnisse erfahren. Eure Hand-Koordination wird es Euch danken. Für den Anfang habe ich Euch hier mal drei Übungen vorgestellt. Viel Spaß dabei!

Übung 1: Fingertippen

Bei beiden Händen tippt der Daumen der Reihe nach alle Finger an. Er wandert vom Zeigefinger, über den Mittelfinger zum Ringfinger bis zum kleinen Finger und von dort wieder zurück. Um Geschwindigkeit geht es dabei anfangs nicht. Versucht das Tempo so zu wählen, dass ihr die Übung sauber und ohne Fehler ausführen könnt. Das gilt auch für alle weiteren Übungen. Richtig spannend wird es, wenn die beiden Hände nicht synchron arbeiten, sondern gegeneinander: Links startet mit dem Zeigefinger und rechts beginnt mit dem kleinen Finger.

Übung 2: Buchstabenwechsel

Die linke Hand formt aus dem Daumen und Zeigefinger den Buchstaben “L”, die drei passiven Finger sind eingerollt. Die rechte Hand formt das "O". Zeigefinger und Daumen bilden den Buchstaben und die drei passiven Finger zeigen in die Höhe. Die Aufgabe besteht nun darin, dass Ihr die Buchstaben zwischen beiden Händen hin und her wechselt. Falls Ihr es für den Anfang etwas einfacher haben wollt, könnt Ihr Anfangs auch mit beiden Händen den gleichen Buchstaben bilden und gleichzeitig zum Zweiten wechseln.

Übung 3: 

 Hase & Jäger

Hierbei formt die linke Hand die Hasenohren (Peace-Zeichen). Die Handinnenfläche zeigt dabei vom Körper weg und die passiven Finger sind wieder eingerollt. Die rechte Hand formt eine Pistole, die auf den Hasen zeigt. Die Handinnenfläche zeigt hierbei zum Körper. Daumen und Zeigefinger sind gestreckt und spannen einen Winkel von ca. 90 Grad. Mittel,- Ring und der kleine Finger sind wieder eingerollt. Wie bei Übung Zwei versucht Ihr nun die Figuren zwischen den Händen zu wechseln.

 

Bild zur Meldung: Geschicklichkeitsübungen ohne Geräte!